03. Mai 2015
-->
Aktuelle Ausgabe
» Fachartikel
Infoservice
» Heftarchiv
» Abonnement
» Redaktion
» Mediadaten

ErgoMed/Praktische Arbeitsmedizin ist die Zeitschrift für Arbeitsmedizinische Praxis, angewandte Arbeitsmedizin und betriebliches Gesundheitsmanagement.
Aus dem Inhalt
Patrick Aligbe, Walter Eichendorf, Udo Eickmann, Stefan Eßer, Michael Kretzschmar, Michael Lange, Raimond Polak, Grita Schedlbauer, Gerald Schneider, Johanna Stranzinger, Kerstin Stein, Denny Wihan, Andreas Wittmann
11. Bundesweiter Betriebsärztetag: Die Abstracts zu den Vorträgen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2015 (39) 6–16


Philip Schelling
Extern erbrachte Speziallaborleistungen im Visier des Staatsanwalts
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2015 (39) 18–19


Gerald Schneider
Psyche? – Ja gerne!
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2015 (39) 24–29


Veit Voßberg, Cigdem Bayrak, Eva- Marie Höffer, Iris Hillemann, Stefan Eßer, Dominik Schäfer, Walter Eichendorf
Rechte und Pflichten deutscher Unternehmen gegenüber ihren Arbeitnehmern bei der Auslandentsendung – Teil II
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2015 (39) 32–40


Heike Clauss
Barrierefreie Arbeitsbedingungen für Menschen mit Schwerhörigkeit
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2015 (39) 44–47


BsAfB e.V.
11. Bundesweiter Betriebsärztetag – das Original 21.02. – 22.02.2015 in Dresden
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2015 (39) 6–8


Andreas Meyer-Falcke
Arbeitsschutz effizient gestalten
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2015 (39) 9–13


Bruno Zwingmann, Andreas Meyer-Falcke
A+A 2015 – Führungskräftetreffen öffentlicher Dienst
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2015 (39) 16–18


Sven Rodenhäuser
Welche Änderungen bringt die neue DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“?
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2015 (39) 22–26


Gerhard Kuntzemann
Neuregelung zur Bestellung von Sicherheitsbeauftragten
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2015 (39) 28–29


Veit Voßberg, Cigdem Bayrak, Eva- Marie Höffer, Iris Hillemann, Stefan Eßer, Dominik Schäfer, Walter Eichendorf
Rechte und Pflichten deutscher Unternehmen gegenüber ihren Arbeitnehmern bei der Auslandsentsendung – Teil I
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2015 (39) 36–44


Thomas Engelke
Juristische Aspekte bei der Umsetzung der GB Psychische Belastungen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2015 ( 39) 45–47


Sabine Sommer
Gemeinsam den betrieblichen Arbeitsschutz stärken – Ausgewählte Ergebnisse der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie im Zeitraum 2008-2012
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2014 (38) 6–12


Hiltraut Paridon
Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen: Wie geht das denn in der Praxis?
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2014 (38) 16–19


Matthias Klagge
Die Dokumentationspflicht im Arbeitsschutz
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2014 (38) 20–22


Sebastian Müller, Marcus Stück, Hans-Ullrich Balzer
Zusammenhang von Biografie, Stress & Körperreaktionen bei Erziehern: Psycho-physiologische Laboruntersuchungen zur Erziehergesundheit
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2014 (38) 24–30


Susanne Weber
Entwicklung eines strukturierten Ergonomiekonzepts für die nachhaltige Umsetzung von Rückenprävention am Arbeitsplatz
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2014 (38) 34–38


Steffen Pluntke
Änderung im Medizinprodukterecht
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2014 (38) 42–43


Hans Schwertner
Zur bildungspolitischen Situation des arbeitsmedizinischen nichtärztlichen Assistenzpersonals in Deutschland
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2014 (38) 44–46


Sandra Wolf, Claudia Nebel-Töpfer, Ina Zwingmann, Peter Richter
Erfahrungen und Umsetzungsbeispiele in der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2014 (38) 10–20


Stefanie Hornung (spring Messe Management)
Relevanz des BGM nimmt zu – Wohlbefinden von Beschäftigen zu steigern ist nur zweitrangig
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2014 (38) 22–23


Andreas Meyer-Falcke
Kommunale Prävention des Alkoholmissbrauchs
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2014 (38) 24–26


Tomas Jelinek
Reisediarrhoe: Neue Konzepte zu Prophylaxe und Notfalltherapie
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2014 (38) 30–35


Axel Muttray
Rezension: Wolfgang Mücke, Christa Lemmen (Hrsg.): Duft und Geruch
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2014 (38) 42


Wolfgang Hidding (Uvex Safety Group GmbH & Co. KG)
Sicherheitsschuhe für Diabetiker – Schrittweise besser
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2014 (38) 43–45


Dörte Neitzel
Strukturierter Prozess statt Puzzleteile
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2014 (38) 6–8


Valerie Dollinger, Silke Ernst
Generationenmanagement bei Daimler macht Unternehmen und Beschäftigte fit für die Zuku
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2014 (38) 10–11


Peter Neurieder
Unbewältigte Kulturunterschiede verhindern Sicherheitskultur
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2014 (38) 12–21


Andreas Meyer-Falcke
Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit: Ergebnisse einer Befragung zu institutionellen Kooperationsansätzen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2014 (38) 22–30


Fredi Lang
Überlegungen zur Verbesserung der Kooperation zwischen Arbeitspsychologen und Arbeitsmedizinern
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2014 (38) 32–35


Renate Mayer
Eine Expedition in die Motivationspsychologie
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2014 (38) 42–46


Robert Färber, Anke Follmann
CIRS-NRW – Patientensicherheit gemeinsam fördern
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2014 (38) 22–24


Elisabeth Gläßer, Sarah Dudenhöffer
Beratungsangebot für längerfristig erkrankte Lehrkräfte und Pädagogische Fachkräfte in Rheinland-Pfalz
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2014 (38) 28–37


Katharina Heininger
Hilfe, wenn Arbeit die Psyche belastet
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2014 (38) 40–43


Andreas Meyer-Falcke
Psyche und Arbeit – Zwei Welten begegnen sich?
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2014 (38) 44–46


Hardy Walle
Fitte Mitarbeiter sind produktive Mitarbeiter
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2014 (38) 20–22


Constanze Lessing
Empfehlung zur Einführung von CIRS im Krankenhaus
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2014 (38) 36–38


Thomas Henze, Stefan Sammito, Irina Böckelmann
Auswirkung von Schichtarbeit auf kardiovaskuläre Risikofaktoren und Herzratenvariabilität bei Soldaten
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2014 (38) 6–11


Falko Kirsch
Der Betriebsarzt als Leiter eines Präventionsteams
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2014 (38) 16–19


Manfred Korn
Gefährdungsbeurteilung beim Umgang mit Gefahrstoffen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2013 (37) 8–17


Christoph Sinder, Frank Pfeifer
Anforderungen und Haftungsrisiken für Betreiber von Trinkwasser-Installationen in Gebäuden
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2013 (37) 20–22


Frank Zuther
Wenigstens, es wird gecremt? Hautschutz einmal anders betrachtet!
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2013 (37) 24–29


Alexandra M. Preisser
Empfehlungen für die arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchung für Offshore-Arbeitsplätze im deutschen Seegebiet
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2013 (37) 30–33


Silvester Siegmann, Gerd Notbohm
Klinisches Risikomanagement: Lärmbelastung im Krankenhaus
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2013 (37) 34–38


Christian Weigl, Sandra Hinze
Wie stehen Betriebe zur Umsetzung der DIN SPEC 91020?
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 1/2013 (37) 40–45


Rainer von Kiparski
Wirtschaftsfaktor Gesundheit
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 6–7



Interview mit Prof. Dr. Rainer von Kiparski: „Akzeptanz der DGUV Vorschrift 2 gestiegen“
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 8–9


Gallup
Innere Kündigung bedroht Innovationsfähigkeit deutscher Unternehmen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 20–21


DAK
DAK-Gesundheit fordert sachliche Debatte über psychische Krankheiten
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 22–24


BAuA
Stressreport Deutschland 2012
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 26–27


BAuA
Jeder Arbeitnehmer fast 13 Tage krank
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 28–29


Christina Waibel, Peter Fischer, Walter Rapp, Thomas Horstmann
Haltungsfeedback am PC-Arbeitsplatz
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 32–38


Dajana Bajkovic
Nachbetrachtung: 9. Bundesweiter Betriebsärztetag
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 42–43


Corporate Health Convention
Corporate Health Convention am 23. und 24. April 2013 in Stuttgart: Großeinsatz für die Gesundheit
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 2/2013 (37) 46–47


WeltRisikoBericht
Umweltzerstörung erhöht das Katastrophenrisiko weltweit
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2013 (37) 6–7



Interview mit PD Dr. Jörn Birkmann: „Bisher reagieren wir nur kurzfristig“
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2013 (37) 8–9


EU-OSHA
Sicherheit und Gesundheitsschutz und die Lieferkette
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2013 (37) 10–11


EU-OSHA
EU-OSHA zeichnet zehn europäische Unternehmen aus
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2013 (37) 14–15


Gerhard Mahltig
Was Arbeitgeber wissen sollten – und tun können
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2013 (37) 26–27


PASiG
Gründung des Fachverbands Psychologie für Arbeitssicherheit und Gesundheit e.V. (PASiG)
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2013 (37) 30–31


Wolfgang Panter
Statement zur Novellierung der (Muster-)Weiterbildungsordnung
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 3/2013 (37) 46–47


Hans-Jörg Windberg
Kommentar zur neuen Artikelverordnung zur Änderung von Arbeitsschutzverordnungen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 6–7


Deutsches Studentenwerk
Befunde zur wirtschaftlichen und sozialen Situation der Studierenden in Deutschland
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 8–11


DGB NRW
Arbeitsbedingungen an Hochschulen dringend verbessern
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 12–13


Wolfgang Schlesinger, Klaus Herr
Moderinisierte Sicherheitsübungsstrecke beim Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 14–16


Christian Weigl, Sven Strübin
Gesundheitsmanager und Gesundheitsmanagerinnen im Betrieb
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 18–21


Markus Wiencke, Silke Volkhardt
Chance für die Arbeitsmedizin
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 22–23


BAuA
Pflegekräfte bewerten ihre Arbeit positiv
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 32–33


EU-OSHA
Arbeitsplatzunsicherheit und -umstrukturierung häufigste Ursache für arbeitsbedingten Stress
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 34–35


BsAfB
Offizielle Stellungnahme des BsAfB-Vorstands zur Novellierung der (Muster)Weiterbildungsordnung „Arbeitsmedizin“
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 4/2013 (37) 46–47


A+A
Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit A+A vom 05. bis 08.11.2013
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2013 (37) 6–11


AOK
Keine Entwarnung bei Suchterkrankungen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2013 (37) 14–15


Antidiskriminierungsstelle des Bundes
Diskriminierungen im Bildungsbereich und im Arbeitsleben weit verbreitet
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2013 (37) 16–17


Gianpiero De Monte, Tanja Eßer, Marco Gassen
Vorteile ergonomischer Transporthilfen – Fallbeispiel einer Leiter mit „roll-bar“-Traverse
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2013 (37) 20–25


ThyssenKrupp
Gesundheitsschicht 2.0 Steel Europe geht in die zweite Runde
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2013 (37) 28–29


Silvester Siegmann
Einsatz von Social Media im Gesundheitsschutz
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2013 (37) 36–43


Mediendienst der Universität Münster
Cybermobbing an Schulen: Ein Drittel der befragten Schüler betroffen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 5/2013 (37) 46–47


Stephanie Kist, Peter Fischer, Detlef Axmann, Eva Engel
Pilotstudie zum Effekt von Haltungsfeedback auf die Schmerzen und die Aufrichtung von Personen an Büroarbeitsplätzen
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2013 (37) 28–36


Marcus Stück, Sebastian Schoppe, Franziska Lahn, Rolando Toro
Was nützt es sich in jemanden hineinzuversetzen, ohne zu handeln?
ErgoMed / Prakt. Arb. med. 6/2013 (37) 38–46


Reinhard Lenz
Illusionen, die mit der Vorstellung einer Entwicklung der Sicherheits- und/oder Gesundheitskultur einhergehen
01/2014, 16-21


Christian Weigl, Sven Strübin
Kriterien für die Ausbildung von Gesundheitsmanagern und Gesundheitsmanagerinnen im Betrieb
01/2014, 6-10


Angela Kissel
Manager zeigen Gefühle! Darf das sein?
01/2014, 24-26


Heiko Schumann, Matthias Nübling, Kathrin Stoltze, Irina Böckelmann
Auswirkungen von Einfluss- und Entwicklungsmöglichkeiten bei der Arbeit auf das Wohlbefinden der Einsatzkräfte (der Hilfsorganisationen und der Berufsfeuerwehr) im Rettungsdienst
01/2014, 34-43


ErgoMed jetzt bestellen >

Partnermagazine
Partner

© 2015 em | Impressum