Rubriken

International SOS veröffentlicht neue Health Map

Geschäftsreisen in viele Länder Zentralafrikas und nach Madagaskar, Afghanistan und in den Irak sowie in die Mongolei, nach Myanmar und Surinam bergen aus medizinischer Sicht weltweit derzeit das höchste Risiko. Das zeigt die neue Health Map von International SOS, einem führenden Anbieter von Risiko- und Krisenprävention in Gesundheits- und Sicherheitsfragen für international agierende Unternehmen. Mit dieser Weltkarte wird Personalverantwortlichen in Unternehmen sowie Geschäftsreisenden und Expats ein globaler Überblick über gesundheitliche Gefahren und medizinische Versorgungsmöglichkeiten gegeben, um sie für daraus resultierende Risiken zu sensibilisieren. Denn: Kenntnis über Faktoren wie die medizinische Infrastruktur vor Ort oder beispielsweise die Verbreitung von Infektionskrankheiten im Reiseland ermöglicht eine entsprechende Prävention bereits vor Antritt von Auslandsaufenthalten in risikoreichen Gebieten und kann helfen, Gefahren für Gesundheit und Sicherheit auf Reisen zu mindern. Die Health Map zeigt auf Basis von Faktoren wie der lokalen Struktur des Gesundheitswesens und Qualität der Einrichtungen, Präsenz von Infektionskrankheiten, Zugang zu Medikamenten und zahnärztlicher Versorgung, eine Bewertung der medizinischen Gefahren in die Kategorien „extremes“, „hohes“, „moderates“ und „niedriges“ Risiko. Diese sind jeweils farblich gekennzeichnet. Länder, in denen teilweise deutliche Unterschiede zwischen der medizinischen Versorgung in ländlichen Gebieten und Metropolregionen bestehen, sind aufgrund des Stadt-Land-Gefälles zweifarbig entsprechend der jeweiligen Kategorien gekennzeichnet. So sind Indien, China und Russland auf der aktuellen Health Map orange-rot eingefärbt, entsprechend der Farben für ein hohes (rot) bzw. moderates Risiko (orange). Ein Blick auf die Weltkarte verdeutlicht: Personalverantwortliche und Geschäftsreisende stehen auch 2011 wieder vor der Herausforderung, gesundheitliche Gefahren sowie die medizinische Versorgung vor Ort im Vorfeld von Reisen zu analysieren. Häufig werden Infektionskrankheiten als größte Bedrohung angesehen, dagegen werden Unfallgefahren, z.B. durch Verkehrssituationen, oft deutlich unterschätzt: Sie sind der häufigste Grund für medizinisch notwendige Evakuierungen. Die Health Map wird jährlich von einem Team erfahrener Mediziner bei International SOS erstellt.

www.internationalsos.com